Planen, realisieren und evaluieren Sie gezielt Ihre Personalentwicklung

Im Rahmen betrieblicher Prozesse fallen eine Menge an Aufgaben an, die den Bereich der Personalentwicklung betreffen.
Wachstum, strukturelle Veränderungen oder Prozessanpassungen – alles beeinflusst das soziale Gefüge und damit den Bereich der Personalentwicklung.
Ein in sich geschlossenes Personalentwicklungskonzept, das sich auf die Ziele des Unternehmens bezieht, ist genauso wichtig wie agile Herangehensweisen oder eine rollende Planung.

Einige klassische Steuerungsinstrumente zur langfristigen und systematischen Personal- und Organisationsentwicklung

Der Befragungsprozess

Mitarbeiterbefragung

Durch eine Mitarbeiterbefragung erhalten Sie einen aktuellen Status der Arbeits- und Unternehmenssituation aus Sicht der Mitarbeiter. Das Gesamtbild des Unternehmens bildet die Grundlage der Problemerkennung. Sie gibt Anregung für eine offene Gesprächskultur und für darauf folgende Verbesserungsprozesse.

Nutzen Sie das Instrument der Mitarbeiterbefragung, um …

  • eine strukturierte und interaktive Kommunikation zu forcieren,
  • eine Lern- und Feedbackkultur in Ihrem Unternehmen zu fördern und
  • organisationale Verbesserungen herbeizuführen.

Dabei gehört der Nachfolgeprozess zur erfolgskritischen Phase im Gesamtverlauf.

Mitarbeiterjahres-/Entwicklungsgespräche

Ziehen Sie im offenen Dialog Bilanz über den Stand der Zielerreichung bei Aufgaben und Projekten des vergangenen Jahres und stellen Sie die Weichen für das kommende Jahr.

Welche Nutzen haben Mitarbeitergespräche, insbesondere im Kontext der Personalentwicklung, und wie möchten Sie dieses Instrument darüber hinaus nutzen?

Potenzialanalysen

Erfassen Sie die Managementkompetenzen in Ihrem Unternehmen und vergleichen Sie das Potenzial Ihrer Talente. Dazu eignen sich Testverfahren, die eine Vergleichbarkeit ermöglichen. Ebenso können Assessment Center eingesetzt werden. Sie gehören zu den situationsorientierten Verfahren, die gerne zur Rekrutierung externer und interner Bewerber zur Sondierung genutzt werden. Stehen Sie vor Fragen, geeignete Instrumente zu implementieren?

360°-Feedback

360°-Feedback als Personalentwicklungsinstrument fördert die Dialogkultur zwischen MitarbeiterInnen und Führungskraft. In diesem Fall erhält die Führungskraft aus verschiedenen Perspektiven eine Rückmeldung zu ihrem Führungsverhalten. Die teilnehmende Person schätzt sich selbst ein und erhält zudem von Vorgesetzten, KollegInnen und MitarbeiterInnen Rückmeldungen. Das Einbeziehen der Kundenperspektive ist abhängig vom Ziel des Feedbacksystems.

Wie ein formalisierter Prozess gestaltet und etabliert wird, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor – genau so wie die Berücksichtigung bereits vorhandener Personalentwicklungsinstrumente.

Führungskräfteprogramme

Führungskräfte

Coaching

Coaching kann als professionelle Begleitung und Beratung für ManagerInnen, Führungskräfte
und MitarbeiterInnen im Berufsalltag betrachtet werden. Nutzen Sie die Beratung im Kontext von
Person, Rolle, Gruppe oder Organisation, um Klarheit, Orientierung und Handlungsoptionen
zu erhalten.

mehr erfahren

Training

Selbstlernen gewinnt in einer sich dynamisch veränderten Wirtschaft-, Arbeits- und Technologiestruktur an Bedeutung. Zur Förderung eignen sich lebendige Methoden, in denen Führungskräfte und MItarbeiterInnen praxisnah und anwendungsorientiert ihren Lernprozess selbstverantwortlich steuern können.

mehr erfahren

Organisationsentwicklung

Organisationen unterliegen einem ständigen Wandel. Vielfältige Anforderungen des Marktes erfordern schnelle und flexible Handlungen der Unternehmen und Institutionen, die es erfolgreich zu gestalten gilt. Neben strukturellen und prozesshaften Veränderungen bedarf es eines besonderen Blickes auf das soziale Gefüge.

mehr erfahren